Gerolzhofen

MP+Wanderfalken sind da: Kaum noch Tauben in der Altstadt

Bisher hatten sich Turmfalken in der Gerolzhöfer Kirche eingenistet. Jetzt sind die größeren Wanderfalken im Nistkasten eingezogen. Ihre bevorzugte Beute sind Stadttauben.
Die Wanderfalken an der Stadtpfarrkirche in Gerolzhofen sind prächtige Tiere.
Foto: Christel Fehlbaum | Die Wanderfalken an der Stadtpfarrkirche in Gerolzhofen sind prächtige Tiere.

In den vergangenen Wochen hat sich in der Altstadt durchaus Ungewöhnliches am Himmel abgespielt: Laut schreiend haben mindestens vier Turmfalken auf der Stadtpfarrkirche, der Johanniskapelle und auf den Fenstersimsen des Weißen Turms nach Sitzmöglichkeiten gesucht. Und zugleich sind immer weniger Tauben auf den Dächern der Altstadt zu sehen. Der Grund: Die Wanderfalken sind da.Konkurrenz für die TurmfalkenSeit rund drei Jahren haben Turmfalken den Nistkasten angenommen, der im obersten Stockwerk an der Ostseite des Nordturms der Stadtpfarrkirche eingebaut ist und dort ihre Jungen großgezogen.

Weiterlesen mit MP+