Schweinfurt

MP+Warnung vor vierter Corona-Welle: Leopoldina-Ärzte werben für Impfung

Warum die Chefärzte des Leopoldina-Klinikums eine vierte Welle durch die Delta-Variante des Coronavirus fürchten und sich für mehr Impfungen in der Region aussprechen.
Die Chefärzte des Leopoldina Krankenhauses haben sich eindringlich dafür ausgesprochen, dass sich möglichst viele Menschen in der Region impfen lassen, um eine vierte Welle mit dem Coronavirus im Herbst zu verhindern.
Foto: Anand Anders | Die Chefärzte des Leopoldina Krankenhauses haben sich eindringlich dafür ausgesprochen, dass sich möglichst viele Menschen in der Region impfen lassen, um eine vierte Welle mit dem Coronavirus im Herbst zu verhindern.

Impfungen sind der einzige Weg heraus aus der Corona-Pandemie und zurück in die von allen Bürgern ersehnte Normalität. Gerade aufgrund der Tatsache, dass durch die ansteckendere so genannte Delta-Variante des Coronavirus im Herbst eine vierte Welle zu befürchten ist, haben die Ärzte des Leopoldina-Krankenhauses bei einem Pressetermin noch einmal eindringlich dafür geworben, dass möglichst viele Menschen in Stadt und Landkreis Schweinfurt sich impfen lassen.Zumal, da es jetzt endlich gar kein Problem mehr gibt, genügend Impfstoff bereit zu stellen.

Weiterlesen mit MP+