Oberndorf

MP+Warum die Photovoltaikanlage in Oberndorf ein Vorzeigemodell ist

Die Photovoltaikanlage im Westen Schweinfurts bringt für CSU-Politikerin Anja Weisgerber Energiewende und Artenschutz in Einklang. Was Naturschutz-Vertreter dazu sagen.
Die etwa fünf Hektar große Photovoltaikanlage in Oberndorf gilt in Sachen Natur- und Artenschutz als Vorzeigeprojekt.
Foto: Anand Anders | Die etwa fünf Hektar große Photovoltaikanlage in Oberndorf gilt in Sachen Natur- und Artenschutz als Vorzeigeprojekt.

Es ist sicher kein alltägliches Bild, dass sich eine Unions-Politikerin und Naturschutz-Vertreter sinnbildlich gesprochen in den Armen liegen. Ursächlich für diesen Schulterschluss in Schweinfurt am Dienstagmorgen ist die Photovoltaikanlage in Oberndorf. Denn diese ist, so waren sich die einladende Anja Weisgerber, umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, und mehrere Vertreter des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) sowie des Landesbund für Vogelschutz (LV) einig, ein Vorzeigemodell.Beim Ortstermin im Westen Schweinfurts stellte Carsten Eckardt, Projektleiter des Nürnberger Betreibers ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant