Schweinfurt

Was am Schweinfurter Impfzentrum bis zu 50 000 Euro pro Tag kostet

50 000 Euro pro Tag sind eine enorme Summe. Doch mit dem Betrieb des Impfzentrums am Volksfestplatz ist großer Personal- und Sachaufwand verbunden. Eine Kostenanalyse.
Impfen ist mehr als nur Spritze aufziehen, impfen  und fertig, sondern ein aufwendiger Vorgang. Sorgfältige Vorbereitung und Durchführung sind mit entsprechenden Kosten verbunden. 
Foto: Anand Anders | Impfen ist mehr als nur Spritze aufziehen, impfen  und fertig, sondern ein aufwendiger Vorgang. Sorgfältige Vorbereitung und Durchführung sind mit entsprechenden Kosten verbunden. 

Bis zu 50 000 Euro, und das jeden Tag, kostet der Betrieb des Impfzentrums am Volksfestplatz, für das der Freistaat Bayern aufkommt. Seit Montag wird dort nach Termin geimpft. Zunächst sind es gemäß der vereinbarten Impfstrategie in der Regel Menschen über 80 Jahre, die sich dort durch eine Impfung gegen eine Ansteckung mit dem Coronavirus wappnen können. 50 000 Euro täglich, diese Summe erscheint auf den ersten Blick sehr hoch, relativiert sich aber, wenn man sich den mit dem Impfzentrum verbundenen Sach- und Personalaufwand genauer ausschaut.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7