Schweinfurt

MP+Wer darf im Lockdown ein Passbild machen?

Nicht nur Speis und Trank braucht der Mensch im Lockdown, sondern auch mal ein Passbild. Doch das durfte in den vergangen Wochen nicht jeder machen, der es kann. 
Mindestens zwei Wochen Passbild-Geschäft sind Willi Schmidt vom 'PhotoLab' durch die Lappen gegangen. Er wäre gerne vom Schweinfurter Ordnungsamt rechtzeitig darüber informiert worden, dass er diesen Service unter gewissen Auflagen seit 18. Januar wieder hätte anbieten dürfen. 
Foto: Helmut Glauch | Mindestens zwei Wochen Passbild-Geschäft sind Willi Schmidt vom "PhotoLab" durch die Lappen gegangen. Er wäre gerne vom Schweinfurter Ordnungsamt rechtzeitig darüber informiert worden, dass er diesen Service unter gewissen Auflagen seit 18. Januar wieder hätte anbieten dürfen. 

Im Lockdown geht das Leben weiter - irgendwie. Auch wenn die meisten Läden geschlossen haben, werden neben Lebensmitteln und Autoreparaturen einige andere Dinge dringend benötigt. Passbilder zum Beispiel, denn der Ausweis, der abläuft, fragt nicht nach Corona, und das neue Foto für die Bewerbungsmappe sollte auch von professioneller Hand gefertigt sein. Willi Schmidt, Betreiber des Geschäfts "PhotoLab" in der Schweinfurter Luitpoldstraße ist einer, der sich neben der Industriefotografie, mit seinem Passbild-Service ein stabiles Standbein aufgebaut hat.