Schweinfurt

Winternotfallplan für Asylbewerber

Notunterkunft: Im Schullandheim Reichmannshausen könnten Asylbewerber in den Wintermonaten untergebracht werden.
Foto: Rita Steger-Frühwacht | Notunterkunft: Im Schullandheim Reichmannshausen könnten Asylbewerber in den Wintermonaten untergebracht werden.

Mehr Unterstützung bei der Unterbringung von Asylbewerbern fordert die bayerische Staatsregierung von den Landkreisen, gerade wegen des anhaltenden Flüchtlingsstroms und des bevorstehenden Winters. Der Landkreis Schweinfurt meldete daher zum Stichtag 3. November zwei kreiseigene Einrichtungen: das Schullandheim Reichmannshausen und die Dreifachturnhalle Gerolzhofen. Für diesen „Winternotfallplan“, den die Staatsregierung Mitte Oktober ankündigte, sind damit in der ersten Stufe etwa 200 Plätze im Landkreis rekrutiert und an die Regierung von Unterfranken gemeldet worden. Das heißt, innerhalb ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung