Gochsheim

Wo eine Tür zugeht, geht auch wieder eine auf

Ehemalige US-Zivilbeschäftigte sollen in der Transfergesellschaft für den deutschen Arbeitsmarkt fit gemacht werden. Problematisch ist jedoch das Alter vieler Ex-Beschäftigten. Von 328 Arbeitssuchenden wurden bislang 106 Personen vermittelt.
df: dfdf
| df: dfdf

Fast ihr ganzes Arbeitsleben haben sie bei der US Army verbracht: Lehre abgeschlossen, bei der Army angefangen, jahrzehntelang dort gearbeitet und dann die Schließung des Militärstandorts erlebt. So sieht bei den meisten der 500 ehemaligen US-Zivilbeschäftigten am Standort Schweinfurt die Biografie aus. Ein beruflicher Neubeginn ist da nicht einfach. Nicht alle 500, sondern nur 328 ehemalige US-Zivilbeschäftigte traten im Oktober 2014, einige wenige zum Januar 2015, für maximal ein halbes Jahr in die Refugio-Transfergesellschaft ein. Diese Gesellschaft mit Sitz in Plochingen, die bei allen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung