Schweinfurt

MP+Wohnungsnot in Schweinfurt: Verzweifelte Studierende am Telefon

Wohnungsnot, Teil 2: Die Studentenwohnheime sind proppenvoll, die Wartelisten lang, die Privatzimmer rar. Was Stadt, Studentenwerk und FHWS tun, um Studierenden zu helfen.
3200 junge Menschen studieren am Standort der FWHS in Schweinfurt. Die neuen internationalen Studiengänge locken Studierende aus der ganzen Welt an. Doch wenn sie in Schweinfurt sind, finden viele von ihnen keine Wohnung.  
Foto: Anand Anders | 3200 junge Menschen studieren am Standort der FWHS in Schweinfurt. Die neuen internationalen Studiengänge locken Studierende aus der ganzen Welt an. Doch wenn sie in Schweinfurt sind, finden viele von ihnen keine Wohnung.  

Zimmer frei? FHWS-Studierende suchen Unterkünfte an ihrem Studienort in Schweinfurt." Mit diesem Aufruf an die Schweinfurter Bevölkerung will die Studierendenbetreuung der Fachhochschule für angewandte Wissenschaften (FHWS) die katastrophale Wohnungsnot ihrer Studierenden beheben. Wer ein Zimmer oder ein Appartement frei hat, soll sich unter der Mailadresse welcome@fhws.de melden. Der Schweinfurter wird aber gleich darauf hingewiesen, dass nicht alle Studierenden die deutsche Sprache beherrschen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!