Schweinfurt

Yorktown und die Häuslebauer

Freuen sich auf ihr neues Zuhause: Dagmar und Nino Heinisch in Yorktown.
Foto: Oliver Schikora | Freuen sich auf ihr neues Zuhause: Dagmar und Nino Heinisch in Yorktown.

Ein Samstag im Herbst in Yorktown. Hier kreischt die Kreissäge, dort brummt der Schlagbohrer, da haut jemand mit lauten Hammerschlägen einen Nagel in der Wand. Während die einen mit dem Hochdruckreiniger auf ihren Vordächern stehen und Ziegel säubern, schwingen die anderen den Pinsel und streichen ihr Schlafzimmer. Oder sie ziehen schon ein, schleppen schwitzend und keuchend Tische, Stühle, Schränke, Kisten, Sofas und Betten ins Haus. Yorktown im Herbst, eine wahrlich besondere Baustelle – ein Handwerker-Bienenstock, ein Baustellen-Dauerbrummen, das man sofort wahrnimmt, wenn man sich in Schweinfurts ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung