Schweinfurt

Zerfetzte Alphabete für ein plüschiges Schwein

Hank M. Flemming am Mikrofon gewann die 60. Dichterschlachtschüssel in der Disharmonie. Zweitplazierte wurde Marina Sigl, in der Mitte Moderator Manfred Manger.
Foto: Charlotte Wahler | Hank M. Flemming am Mikrofon gewann die 60. Dichterschlachtschüssel in der Disharmonie. Zweitplazierte wurde Marina Sigl, in der Mitte Moderator Manfred Manger.

In der Stadt der Schlachtschüssel fand nun zum 60. Mal eine Dichterschlacht statt, ein Poetry-Slam, bei dem es zwar "nur" ein kleines Plüschferkel zu gewinnen gab, die fleischlichen Themen jedoch durchaus eine Rolle spielten. Moderator Manfred Manger versprach, dass trotz des Wintereinbruchs dem Publikum bei den erlesenen Texten wenigstens warm ums Herz werden würde.Zum Saisonauftakt trugen Sven Timpe, Marina Sigl, Lena Stokoff, Julia Zimmermann und Hank M. Flemming ihre Texte streng nach den Slam-Regeln vor und sie sorgten durchaus für Überraschungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!