Wasserlosen

Zuschüsse für den Backofen und das Marterle

Verschiedene Argumente tauschten die Ratsmitglieder rund um das Thema Backhaus Wülfershausen aus. Der Junggesellenclub (JGC) möchte von der Gemeinde weitere 30 000 Euro Zuschuss. Wasserlosen hatte schon in der Vergangenheit das Projekt finanziell gefördert und die umfangreiche Eigenleistung des JGC  ausdrücklich gelobt. Den Zuschussantrag befürworteten zehn Räte, sieben sprachen sich dagegen aus.

Wasserlosen hat eine neue Verordnung "über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherheit der Gehwege im Winter" erlassen . Das neue Regelwerk richtet sich an der Mustersatzung des Gemeindetages aus. Die wesentliche Änderung für die Bürger bedeutet, dass die Reinigung von Straße und Weg jetzt nach Bedarf zu erfolgen hat.

Der Kreuzschlepper, eine christliche Steinfigur in Schwemmelsbach, muss restauriert werden. Wasserlosen  bezuschusst die Instandsetzung mit 20 Prozent, das entspricht der gemeindlichen Richtlinie. Mitglieder des Sportvereins dürfen künftig auch den Basketballplatz an der Schule in Wasserlosen  nutzen. Der Gemeinderat genehmigte dies, solange die Schlüsselgewalt bei der Vereinsführung bleibt.

Keine Mountain-Bike-Trasse in Rütschenhausen

Sobald sich ein geeignetes Grundstück findet, wird sich der Gemeinderat mit dem Bau einer Mountainbike-Anlage befassen. Der Wunsch der Biker, in Rütschenhausen eine solche Berg- und Talbahn zu bauen, scheiterte aber. Wegen der möglichen Gefahren wünschen sich die Ratsmitglieder, dass eine Anlage in Zusammenarbeit mit einem Sportverein betrieben wird.

Das alte Feuerwehrfahrzeug von Schwemmelsbach soll verkauft werden. Der Antrag der Floriansjünger, das 30 Jahre alte Auto als Reservefahrzeug weiter behalten zu dürfen, fand im Gemeindeparlament nur zwei Befürworter, 15 Ratsmitglieder sprachen sich dagegen aus. Das Auto wäre der elfte Wagen in der Flotte der gemeindlichen Feuerwehren gewesen. Das Funkgerät aus dem alten Fahrzeug dürfen die Schwemmelsbacher aber ausbauen. Der Gemeinderat legt Wert darauf, dass der 7,5-Tonner (jetziges Bestandsfahrzeug) der Feuerwehr ordnungsgemäß benutzt und beladen wird. Somit können alle Floriansjünger mit einem "normalen" Führerschein den Wagen lenken.

Neue Gigabit-Richtlinie verspricht besseren Internetzugang

Durch die Neuformulierung der bayerischen Gigabit-Richtlinien könnten viele Häuser im Gemeindegebiet mit schnellerem Breitbandzugang versorgt werden. Wasserlosen wird beim Ausbau mit den Nachbargemeinden Euerbach und Poppenhausen zusammenarbeiten. Ersten Berechnungen zufolge betragen die Gesamtkosten rund sechs Millionen Euro, ein Zehntel muss Wasserlosen aufbringen.

In der Dr.-Maria-Probst-Halle wird es keinen weiteren Infomarkt für den SuedLink geben. Einen Antrag von Transnet lehnten alle Ratsmitglieder ab.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wasserlosen
Hans-Peter Hepp
Auto
Breitband-Internetzugang
Bürger
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Feuerwehren
Internetzugriff und Internetverbindung
Rütschenhausen
Schwemmelsbach
Südlink
Transnet
Öffentlichkeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)