300 Bürger haben bereits unterschrieben

Auslaufmodell: Der Fußgängersteg über den Main, der Veitshöchheim mit Margetshöchheim verbindet. Weil die Pfeiler in den Main ragen, könnten Schiffe hängen bleiben. Deshalb muss der Steg, der in einem noch ganz passablen Zustand ist, durch einen Neubau ersetzt werden.
Foto: horn | Auslaufmodell: Der Fußgängersteg über den Main, der Veitshöchheim mit Margetshöchheim verbindet. Weil die Pfeiler in den Main ragen, könnten Schiffe hängen bleiben. Deshalb muss der Steg, der in einem noch ganz passablen Zustand ist, durch einen Neubau ersetzt werden.

(hig) Die Initiatoren des Veitshöchheimer Bürgerbegehrens weisen das „Totschlagargument“, dass durch das Bürgerbegehren der Steg sterbe, strikt zurück, heißt es in einet von Gemeinderätin Gaby Konrad unterzeichneten Presseerklärung. Vertreter der Initiative haben sich dieser Tage mit rund 15 Bürgern und Gemeinderäten getroffen, um die angelaufene Unterschriftenaktion gegen den Mainstieg am Standort Mainfrankensäle zu unterstützen. Der Gedankenaustausch ergab, dass der bisherige Standort ohne wenn und aber erhalten bleiben soll. Weiter heißt es, es drohe auch kein behördlicher Zwangsabriss, solange ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung