Ochsenfurt

400 Bauern protestierten in Ochsenfurt gegen Insektenschutzgesetz

Auch fränkische Landwirte wollen den Gesetzentwurf von Bundesumweltministerin Svenja Schulze stoppen. 360 Traktoren nahmen deshalb an der Sternfahrt nach Ochsenfurt teil.
Auf Transparenten machten die Landwirte auf dem Gelände der Zuckerfabrik in Ochsenfurt ihrem Unmut über das geplante Verbot von Pflanzenschutzmitteln in Schutzgebieten Luft. 
Foto: Gerhard Meißner | Auf Transparenten machten die Landwirte auf dem Gelände der Zuckerfabrik in Ochsenfurt ihrem Unmut über das geplante Verbot von Pflanzenschutzmitteln in Schutzgebieten Luft. 

Sollen Zucker und Futtermittel weiterhin auf den fruchtbaren Böden Frankens unter hohen Umweltstandards produziert werden, oder auf gerodeten Flächen im brasilianischen Regenwald?  Die provokante Frage ist Teil des Manifests, mit dem der Verband fränkischer Zuckerrübenbauer (VFZ) seinen Protest gegen das geplante Insektenschutzgesetz ausdrückt. Am Ende waren es rund 360 Traktoren und 400 Bauern aus Unter- und Mittelfranken, die sich am Dienstag in einer Sternfahrt nach Ochsenfurt aufgemacht hatten, um gegen das Gesetzesvorhaben aus dem Haus von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) zu protestieren.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat