Würzburg

67 und kein bisschen leise: Ein Notarzt aus Leidenschaft

Warum der Notarzt Dietrich Heinemeyer noch lange nicht ans Aufhören denkt. Und warum im Notfall auch mal ein Bundeswehrhubschrauber als Transportmittel dienen muss.
Ein Arzt aus Leidenschaft. Seit Jahrzehnten ist Dietrich Heinemeyer als Notarzt in Tauberbischofsheim und dem Landkreis Kitzingen unterwegs.
Foto: Hanns Strecker | Ein Arzt aus Leidenschaft. Seit Jahrzehnten ist Dietrich Heinemeyer als Notarzt in Tauberbischofsheim und dem Landkreis Kitzingen unterwegs.

Eigentlich hätte Notarzt Dietrich Heinemeyer nur noch eine halbe Stunde bis zum Ende seines Dienstes in der Rot-Kreuz-Wache Tauberbischofsheim gehabt. Doch es sollte anders kommen. Aufregend anders sogar. Bis 2017 hatte der in Würzburg wohnende Arzt eine Allgemeinarztpraxis in Nordheim am Main (Lkr. Kitzingen) geleitet, die er an Kollegen übergeben hat. Doch an den Ruhestand denkt der 67-jährige noch lange nicht.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat