Würzburg

7 Tipps, wie Sie Nacktschnecken im Garten wieder loswerden

Der verregnete Sommer bringt paradiesische Zustände – für Nacktschnecken. Momentan breitet sich der Schädling rasant in den Gärten aus. Wie wird man die Plagegeister los?
Fressen gerne die Beete leer: Nacktschnecken sind ein Problem im Garten. 
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa | Fressen gerne die Beete leer: Nacktschnecken sind ein Problem im Garten. 

Fast hätte man diese Plage schon vergessen: Durch die vielen Trocken- und Hitzephasen in Folge gab es kaum mehr Schnecken in Unterfrankens Gärten. Doch dieser feuchte Sommer bringt die Plagegeister zurück. Nacktschnecken wie die rotbraune Spanische Wegschnecke können Gartenbesitzer zur Verzweiflung bringen. Die Liste der Gegenmittel ist lang, doch eine Erfolgsgarantie gibt es nicht. Oft wirkt die Kombination mehrerer Methoden am besten, sagt Claudia Taeger, Gartenexpertin am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kitzingen-Würzburg.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung