Abschied unter Tränen vom Ratsbecher

Würzburg (rdf) Reverend John McRae Beebe und seine Ehefrau aus San Antonio im USA-Bundesstaat Texas waren in ungewöhnlicher Mission in Würzburg: Das Ehepaar Beebe überreichte dem Mainfränkischen Museum einen Würzburger Ratsbecher, der nicht nur eine große persönliche, sondern auch historische Bedeutung hat.

Bürgermeisterin Marion Schäfer, Kunsthistorikerin Dr. Frauke van der Wall und Eva-Maria Barklind-Schwander vom Büro für Städtepartnerschaften, begrüßten die Beebes persönlich im Museum. Für Reverend John Beebe war es eine Herzensangelegenheit, den Ratsbecher, der sich seit mehr als 56 Jahren im Familienbesitz befand, der Stadt Würzburg zurück zu geben, schreibt die Rathaus-Pressestelle. John Beebes Vater war von 1947 bis 1950 der kommandierende General des amerikanischen "Military Post" in Würzburg.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung