Veitshöchheim

ADFC Kreisverband Würzburg fährt mit Bürgermeister Götz besonders prekäre Stellen in Veitshöchheim ab

Der Radrundweg um die Sandäcker führt auch zur Ampelschaltung bei der Überquerung der Kreisstraße zum Maincenter. Der ADFC bemängelt, dass die Aufrechterhaltung eines flüssigen Autoverkehrs hier für sehr kuze Grünphasen für Fußgänger und Radfahrende sorgt.
Foto: Jan Speth | Der Radrundweg um die Sandäcker führt auch zur Ampelschaltung bei der Überquerung der Kreisstraße zum Maincenter. Der ADFC bemängelt, dass die Aufrechterhaltung eines flüssigen Autoverkehrs hier für sehr kuze Grünphasen für Fußgänger und Radfahrende sorgt.

Der Kreisverband Würzburg des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) hat im März dieses Jahres eine Befragung seiner Mitglieder in Würzburg und Umgebung zu besonders prekären Stellen im Radverkehr durchgeführt. Die Ergebnisse für Veitshöchheim stellte nun vom Kreisverband der Veitshöchheimer Dr. Amadeus Braunewell im Rahmen einer "Rad-Erfahrung" vor.Bei sehr guten Wetterbedingungen trafen sich 14 Radlerinnen und Radler im Rathausinnenhof, darunter auch Bürgermeister Jürgen Götz, der Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Jan Speth und vier Gemeinderatsmitgliedern der Fraktion der Grünen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!