Würzburg

AfD-Chef Bystron droht Politikern: „Gnade euch Gott!“

AfD-Kundgebung am Unteren Markt       -  Rund 250 Gegendemonstranten war die AfD am unteren Markt ganz und gar nicht willkommen.
Foto: Daniel Peter | Rund 250 Gegendemonstranten war die AfD am unteren Markt ganz und gar nicht willkommen.

Am Sonntagabend hat der bayerische Landesverband der AfD eine Kundgebung am unteren Markt abgehalten, Motto: „Integration gescheitert!?“ Anlass war das Attentat eines 17-jährigen Flüchtlings vom Montag. Bis zu 80 Teilnehmer zählte die Polizei auf einem rund 1500 Quadratmeter großen abgegitterten Areal zwischen Forum und Markthalle, drumherum 250 laute Gegendemonstranten. Platzverweis für ein knappes Dutzend Rechtsextremisten Die Polizei nahm vier Kundgebungsteilnehmern zur Vermummung verwendbare Schals und Messer ab. Eine Gegendemonstrantin wird verdächtigt, ein Polizeiauto beschmiert zu ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung