WÜRZBURG (PW)

Anrudern im Zeichen der Weltmeisterschaft

Klaus Reinfurt, Vorsitzender des Würzburger Regatta-Vereins, stellte in diesem Jahr die Würzburger „Frauenpower“ im Rudersport in den Mittelpunkt: Laura Tasch vom Akademischen Ruderclub Würzburg (ARCW) und Claudia Schad vom Würzburger Ruderverein Bayern (WRVB) holten im vergangenen Jahr Silber bei der U23-Weltmeisterschaft, Hannelore Trafnik und Marie Strohmayer vom WRVB brachten von der Junioren-WM in Amsterdam sogar einen Titel mit nach Hause.

Auch vor der Ruderweltmeisterschaft, die im Sommer in München stattfindet, „gelten Würzburger Ruderinnen als große Hoffnungsträger auf Spitzenerfolge“, betonte Reinfurt.

Beim „Anrudern“, mit dem die Wassersportler bereits seit dem Jahr 1925 in ihre neue Saison starten, versammeln sich aber weniger Spitzensportler, sondern mehr die Freizeitruderer und Breitensportler beider Vereine auf Höhe der „Mainkuh“, um gemeinsam ein Stück den Main hinauf zu rudern.

Sport für ganze Familie

Auch am gestrigen Maifeiertag legten sich die Ruderfreunde in über 30 Booten mächtig in die Riemen, als Reinfurt um kurz nach halb elf Uhr das Startkommando gab. „Rudern ist ein Sport für die ganze Familie und bietet ein besonderes Naturerlebnis“, betonte Reinfurt. Wie immer fand in seiner kurzen Ansprache auch ein aktuelles Thema seinen Niederschlag: „Rudern ist ein Musterbeispiel für praktizierten Umweltschutz ohne CO•-Ausstoß und Feinstaub-Entwicklung.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!