Applaus und Blumen für die Kreuzberg-Wallfahrer

Volksfest-Stimmung: Die Wallfahrer werden in der Semmelstraße euphorisch begrüßt.
Foto: Norbert Schwarzott | Volksfest-Stimmung: Die Wallfahrer werden in der Semmelstraße euphorisch begrüßt.

Es ist ein schönes Bild: Erschöpft, aber glücklich sind über 500 Kreuzberg-Wallfahrer am Samstag nach fünf Tagen und 173 Kilometern zu Fuß wohlbehalten und pünktlich wieder in Würzburg eingetroffen. Bei der traditionellen Zwiebelkirchweih in der Semmelstraße und vor dem Neumünster in der Domstraße wurden sie von Angehörigen, Freunden und vielen anderen Menschen mit Applaus und vielen bunten Blumensträußen in Empfang genommen. „Es war anstrengend, aber wir hatten nur gutes Wetter und eine prächtige Stimmung“, sagte Landrat Eberhard Nuß, der zum siebten Mal den Weg zum heiligen Berg der Franken und ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!