Würzburg

MP+Astrazeneca: In Unterfranken bleibt kein Impfstoff liegen

Weil das Vakzin von Astrazeneca nur für Menschen unter 65 Jahren empfohlen wird, sind viele verunsichert. Warum es in den Impfzentren der Region dennoch keine Hektik gibt.
Vor allem jüngere Berechtigte, wie diese Erzieherin aus Bremen, werden hierzulande mit dem Impfstoff von Astrazeneca geimpft.
Foto: Hauke-Christian Dittrich, dpa | Vor allem jüngere Berechtigte, wie diese Erzieherin aus Bremen, werden hierzulande mit dem Impfstoff von Astrazeneca geimpft.

Wieviel Impfstoff ist im Impfzentrum Rhön-Grabfeld zum Wochenende übrig? "Keine einzige Dosis", sagt Landrat Thomas Habermann (CSU). Auch die 1100 zugeteilten Portionen des umstrittenen Vakzins von Astrazeneca seien vollständig an Pflegepersonal und andere Berechtigte aus der höchsten Priorisierungsgruppe verimpft worden. Ist also nichts dran an der Klage von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), dass Hunderttausende Astrazeneca-Dosen ungenutzt in Kühlschränken lagern?"Jede Impfdosis wird verwendet"In den Impfzentren von der Rhön bis zum Steigerwald rechnet jedenfalls niemand damit, dass es so kommt.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat