Würzburg

MP+Aufregung an der Uni: Stundenlange Prüfungen mit FFP2-Masken?

Die Universität Würzburg hat auf die hochansteckende Delta-Variante reagiert und verlangt FFP2-Masken bei den Prüfungen. Die Liberale Hochschulgruppe kritisiert das scharf.
Weil sie laut Uni Würzburg einen höheren Infektionsschutz bieten, sind FFP2-Masken nun Pflicht für die Prüfungen im Sommersemester.
Foto: Johannes Kiefer | Weil sie laut Uni Würzburg einen höheren Infektionsschutz bieten, sind FFP2-Masken nun Pflicht für die Prüfungen im Sommersemester.

Wirbel um die Maskenpflicht an Würzburgs Uni: Wer in den kommenden Tagen und Wochen dort eine Prüfung schreibt, darf dies nur noch mit einer FFP2-Maske. Die neue Regelung wurde laut Uni mit Blick auf die hochansteckendere Delta-Variante erst vor wenigen Tagen beschlossen – und sorgt für Unmut bei den Studierenden. So empört sich die Liberale Hochschulgruppe (LHG) in einer Mitteilung: "Wir sehen es als nicht akzeptabel an, im Sommer und bei einer Inzidenz von 23,45 eine solche Pflicht zu verhängen." Die meisten Klausuren hätten eine Bearbeitungszeit von zwei Stunden, hinzu kämen Einlasszeiten von ...

Weiterlesen mit MP+