Ochsenfurt

Aus dem Probenkeller auf Nenas Bühne

Der Ochsenfurter Musiker Daniel Biscan wollte nach langer Pause nur für sich wieder ein Album machen und stand mit dem Freizeitprojekt wenige Monate später als Vorgruppe von Nena auf der Bühne.
Hochdruckprobe im Dachgeschoss:  Joe Krieg, Daniel Biscan, Stefan Hergenröder, Philipp Palm und Lars Niekisch (v. l. .n.r) üben eine Woche vor dem Liveauftritt.
Foto: Ralf Thees | Hochdruckprobe im Dachgeschoss: Joe Krieg, Daniel Biscan, Stefan Hergenröder, Philipp Palm und Lars Niekisch (v. l. .n.r) üben eine Woche vor dem Liveauftritt.

Unter großem Druck stand Daniel Biscan, als er am ersten Oktoberwochenende mit seinen Musikerkollegen im beschaulichen Schernau im Landkreis Kitzingen probte. Denn eine Woche später sollen die Fünf als Vorgruppe von Nena bei ihrem Tourauftakt in Chemnitz spielen. Doch die Musiker hatten bisher noch nie zusammen an einem Ort gespielt. Die Nervosität war in dem als Proberaum genutzten Dachgeschoss einer alten Dortwirtschaft spürbar groß. Dabei fing für den Ochsenfurter alles so harmlos als Freizeitprojekt an. Wie andere Väter die Modelleisenbahn herausholen, hat Biscan ab Oktober vergangenen Jahres an dem ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung