Würzburg

Ausländische Mitbürger wählen einen neue Vertretung

Wahlvorschlag Nummer 1: das Team 'Jibbern'. 
Foto: Osama Albernawi | Wahlvorschlag Nummer 1: das Team "Jibbern". 

Es gibt vier Listen mit insgesamt 45 Kandidaten für 15 Sitze: An diesem Sonntag endet die Frist zur Wahl für den neuen Ausländer- und Integrationsbeirat der Stadt. Das 1996 gegründete Gremium berät den Stadtrat und wird in dieser Wahlperiode wegen der Corona-Pandemie mit einiger Verspätung gewählt. Zur Wahl aufgerufen sind die rund 17 000 Würzburger, die keinen deutschen Pass oder eine doppelte Staatsbürgerschaft haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!