Würzburg

Bahnhofspavillons kommen bald unter die Abrissbirne

Nur zwei Stadträte von 39 anwesenden Kommunalpolitikern stimmten gegen einen Abriss und Neubau der Bahnhofspavillons am Würzburger Hauptbahnhof.
Eine Ära geht zu Ende: Die Pavillons aus den 50er Jahren am Bahnhof werden abgerissen und bis 2018 neu aufgebaut.
Foto: Thomas Obermeier | Eine Ära geht zu Ende: Die Pavillons aus den 50er Jahren am Bahnhof werden abgerissen und bis 2018 neu aufgebaut.

Die Tage der Pavillons am Hauptbahnhof sind gezählt. Im Stadtrat stimmten am Donnerstag nur zwei von 39 Anwesenden gegen den Abriss und Neubau. Die kleinen Gebäude aus den 50er Jahren sind deutlich in die Jahre gekommen und entsprechen nicht mehr modernen Anforderungen. Im Juli 2016 kommen die Bagger. Bis April 2018 sollen sie neu errichtet sein. Das Thema war ausführlich in zwei Ausschüssen vorberaten worden und hätte eigentlich entscheidungsreif sein sollen. Und so mancher Stadtrat hatte auch gelobt, sich kurz zu fassen bei der Debatte. Doch es wurde nichts daraus. Viele Argumente wurden ausgetauscht, ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung