Würzburg

MP+Barockes Hafenareal Würzburg: So kann man für die Aufwertung spenden

Wegen der vor Kurzem entdeckten barocken Bootsrampe hat das Gartenamt seine Planungen im Maingärtchen und am Mainkai angepasst. Ein Teil der Kosten soll durch Spenden gedeckt werden.
Das Gartenamt hat im Würzburger Maingärtchen eine barocke Bootsrampe entdeckt. Nun soll der gesamte Bereich aufgewertet werden.
Foto: Silvia Gralla | Das Gartenamt hat im Würzburger Maingärtchen eine barocke Bootsrampe entdeckt. Nun soll der gesamte Bereich aufgewertet werden.

Im Maingärtchen am südlichen Ende der Mainkaipromenade stießen Mitarbeiter des Gartenamtes vor Kurzem auf eine barocke Bootsrampe. Vor rund zwei Wochen stimmten die Mitglieder des Planungs-, Umwelt- und Mobilitätsausschusses des Stadtrates (PUMA) den Plänen des Gartenamtes zur Aufwertung der Mainkaipromenade und zur Instandsetzung des barocken Hafenareales einstimmig zu. Nun hat das Gartenamt bereits mit den Bauarbeiten begonnen. In einem ersten Schritt wird der nördliche Teil der rund 50 Jahre alten Mainkaipromenade überarbeitet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!