Würzburg

MP+Würzburg: Was nun mit dem neu entdeckten barocken Hafenareal geschieht

Wegen der vor Kurzem entdeckten barocken Bootsrampe hat das Gartenamt seine Planungen im Maingärtchen angepasst. Wie der historische Fund in Zukunft in Szene gesetzt werden soll.
Das Gartenamt hat Teile des barocken Hafenareals im Maingärtchen entdeckt.
Foto: Silvia Gralla | Das Gartenamt hat Teile des barocken Hafenareals im Maingärtchen entdeckt.

Als einen Fund von "nationaler Bedeutung" betitelt Gartenamtsleiter Helge Grob die vor Kurzem bei Bauarbeiten entdeckte berocke Bootsrampe. Im Maingärtchen am südlichen Ende der Mainkaipromenade stießen Mitarbeiter des Gartenamtes auf den massiven Mauerwerkskörper aus Natursteinblöcken. Das Gartenamt hat nun seine Planung an die neuen Gegebenheiten angepasst. Ziel sei es, so Bürgermeister Martin Heilig, die Arbeiten am ehemaligen Maingärtchen mit einer gestalterischen und ökologischen Aufwertung der stark frequentierten Promenade am Alten Kranen zu verbinden.

Weiterlesen mit MP+