Würzburg

MP+Beim Online-Dating betrogen: Wie eine 61-jährige Witwe ihre gesamten Ersparnisse verloren hat

Die Vorgehensweise ist als "Militärarzt-Masche" internationaler Betrüger bekannt: Beim Online-Dating kam eine 61-Jährige aus dem Großraum Würzburg um all ihre Ersparnisse.
Beim Versuch, online einen Partner zu finden, verlor eine 61-Jährige all ihre Ersparnisse.
Foto: Sonja Wurtscheid, dpa | Beim Versuch, online einen Partner zu finden, verlor eine 61-Jährige all ihre Ersparnisse.

"US-Militärarzt im Auslandseinsatz, kurz vor der Pensionierung, millionenschwer, aber leider immer noch Single" – das ist die Kurzfassung einer Betrugsmasche, die so oder ähnlich viel älter ist als der "Enkeltrick", aber nach wie vor international erfolgreich. Der Beweis: eine Verhandlung vor dem Schöffengericht in Würzburg. Ein angeblich in Jordanien stationierter Mediziner in Uniform hatte sich bei einer Witwe (61) aus dem Großraum Würzburg gemeldet, die über ein Dating-Portal hoffte, einen Partner zu finden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant