Bistum Würzburg: Der Sparkurs geht weiter

Viele Themen standen zum Jahresauftakt auf dem Programm: Zukunft der Tagungshäuser, Personalabbau, Haushalt, Pastoral der Zukunft - und ein Aufruf für Missbrauchsbetroffene.
Bei der Jahresauftaktkonferenz der Diözese Würzburg rief Bischof Dr. Franz Jung (Mitte) Betroffene sexuellen Missbrauchs auf, sich im künftigen Betroffenenbeirat zu engagieren.
Foto: Markus Hauck, POW | Bei der Jahresauftaktkonferenz der Diözese Würzburg rief Bischof Dr. Franz Jung (Mitte) Betroffene sexuellen Missbrauchs auf, sich im künftigen Betroffenenbeirat zu engagieren.

Ein Jahresauftakt mit etlichen Themen - und alle Interessierten konnten per Livestream dabei sein: Das Bistum Würzburg präsentierte am Mittwoch viele Zahlen, Zuversicht, mahnende Worte und einen Aufruf.Zu den Zahlen: Der Sparkurs geht weiter. Bischof Franz Jung dankte eingangs "besonders" allen Kirchensteuerzahlern. Die Summe wurde nach stetiger Zunahme in den vergangenen Jahren nun aber deutlich niedriger angesetzt. Für 2021 werden nach Angaben des Bischöflichen Finanzdirektors Sven Kunkel 156 Millionen Euro erwartet.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7