Blickfang an der Kreuzung

Die Röttinger Familie Poth (im       -  Die Röttinger Familie Poth (im Bild mit Barbara, Gerald, Charlotte, Veit,
Luis und Opa Robert) zeigte sich zu Recht stolz auf den restaurierten
Bildstock an ihrem Weingut. Mit auf dem Bild Dekan Michael Etzel (2. von
rechts) und Bildhauer Winfried Baumann (2. von links).
Foto: FOTO MARKHARD BRUNECKER | Die Röttinger Familie Poth (im Bild mit Barbara, Gerald, Charlotte, Veit, Luis und Opa Robert) zeigte sich zu Recht stolz auf den restaurierten Bildstock an ihrem Weingut. Mit auf dem Bild Dekan Michael Etzel (2. von ...
RÖTTINGEN (MAB) "Es ist wichtig, alte Kulturgüter zu erhalten". Mit diesen Worten bedankte sich Dekan Michael Etzel bei der Winzerfamilie Gerald Poth, für die Restaurierung des Bildstocks an ihrem Anwesen anlässlich dessen Segnung.

Die Wiedererrichtung des Bildstocks fand im Zuge des Neubaus der Entlastungsstraße mit Neugestaltung der Kreuzung Würzburger Straße/Laubbergstraße statt und wurde zu einem richtigen Blickfang in diesem Bereich.

Nach Worten von Dekan Etzel wird der aus dem Jahre 1609 stammende Bildstock künftig eine Station beim Flurprozessionsweg. Die komplett neue Säule aus Sandstein ist nach Angaben des Röttinger Bildhauers Winfried Baumann eine Kopie der historischen Sandsteinsäule.

Zum Boden hin hat er die Säule isoliert, dass keine Feuchtigkeit aufsteigen kann und somit die Haltbarkeit erheblich verlängert wird. Baumann freute sich vor allem darüber, dass das ehemals von Stoffel Sengler, einem Röttinger Bürger, gestiftete Denkmal mit der Kreuzigungsgruppe "Jesus Mutter Maria und Johannes der Täufer", von einem Röttinger erhalten wird und das völlig ohne öffentlichen Zuschuss.

Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)