Würzburg

Bunte Kamele bevölkerten das Bürgerbräugelände

Bunte „Kamele' am Bürgerbräugelände.
Foto: Sandra Müller | Bunte „Kamele" am Bürgerbräugelände.

Die Organisatoren der Kunstschule JuKu-Karawane Würzburg hatten am Sonntag Glück mit dem Wetter bei ihrer Finissage, denn die Regenwolken versiegten zu Beginn der Veranstaltung. Und so konnte diese auf dem freien Platz am Bürgerbräugelände stattfinden, heißt es in einer Pressemitteilung der Kunstoase Thüngersheim: "Überall auf den Pfählen, entlang der Hecke oder an Pfosten tummelten sich die bunten Kamele, welche liebevoll und mit viel Fantasie von Kindern und Jugendlichen sowie einigen Behinderten aus Würzburg und dem Landkreis gestaltet wurden."

Dieses kontaktlose Kunstprojekt hatten die Mitglieder der JuKu-Karawane Würzburg e.V. laut Pressemitteilung initiiert, um den Kindern eine kreative Abwechslung zum Alltag im Lockdown zu bieten: Von der Schreinerin Sabine Strauß wurden 68 Holzkamele ausgesägt und in der "Karawanserei" von Birgit Schmidt und Constanze Hochmuth-Simonetti an Kinder des Quartiers verteilt. Stefanie Kiesel (Tonart) und Matthias Braun (Architekt und Künstler) verteilten einige an ihre Schüler in Würzburg.

Für den Landkreis ließen Sandra Müller (die kleine Fabrik) aus Margetshöchheim und Rita Katharina Kolb (Kunstoase35) aus Thüngersheim weitere Kamele bemalen.

Täglich besucht

So kam eine bunte "Gesellschaft" zusammen, die erstmals am Rathausplatz in Würzburg präsentiert wurde und anschließend nach Thüngersheim zu den Weinkulturgaden zog. An beiden Orten verweilte die Karawane neun Tage und wurde von vielen großen und kleinen Besuchern bewundert und teilweise täglich besucht, schreiben die Initiatoren: Zur Finissage präsentierten sich nochmals alle auf dem Bürgerbräugelände, wo die JuKu-Karawane ihren Sitz hat. Die Sponsoren sowie die Kinder waren mit ihren Familien geladen, und alle hatten vergnügliche Stunden bei Essen, Trinken und Spielen aus dem Laden von Sabine Strauß.

Nach der kleinen Feier durften die Kinder ihre Kamele abschrauben und mit nach Hause nehmen. Einige werden allerding nochmal am Wochenende vom 7. und 8. August in Margetshöchheim bei Sandra Müller zur Veranstaltung "sneaky smaxs" in der kleinen Industrie zu sehen sein.

Ferien- und Kunstkurse

Dieses Projekt wurde laut Pressetext vom Kulturamt Würzburg (Demokratie Leben), dem Bundesministerium für Familie, Frauen und Jugend, den Lions Löwenbrücke sowie der Firma Matterstock finanziell unterstützt. Die Kunstschule bietet Projekte in Schulen und anderen Einrichtungen sowie Ferienkurse und laufende Kunstkurse in den einzelnen Ateliers der Künstler an.

Informationen im Internet unter www.juku-wuerzburg.de und www.kunstoase.de 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Margetshöchheim
Thüngersheim
Architekten und Baumeister
Behinderte
Feier
Glück
Kinder und Jugendliche
Kreativität
Künstlerinnen und Künstler
Lions-Club Aschaffenburg
Rita Katharina Kolb
Schülerinnen und Schüler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!