Veitshöchheim

Chilis: Rote Schoten mit Feuer

„Einfach nur schön“ findet Gartenbaumeister Thomas Schneider Chilipflanzen. Daheim hat er 250 Sorten.
Foto: Thomas Obermeier | „Einfach nur schön“ findet Gartenbaumeister Thomas Schneider Chilipflanzen. Daheim hat er 250 Sorten.

Chilis liegen im Trend. Die feurigen Schoten finden sich längst nicht mehr nur im „Chili con Carne“, sondern peppen mittlerweile immer öfter auch den Gemüseeintopf, die Tomatensauce und den Rohkost-Dip auf – sogar in Keksen, Kräckern, Schokolade und Eis sorgen sie für ein scharfes Geschmackserlebnis. Die rote und sehr vitaminreiche Schote wird aber nicht nur immer häufiger konsumiert, sie wird auch immer häufiger angebaut – und zwar gleichermaßen gern von Gärtnereien und Hobbygärtnern. Das sagt Thomas Schneider, Gartenbaumeister und Betriebsleiter des Versuchsbetriebes Veitshöchheim ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!