Rottenbauer

Christian Schulz ist neuer CSU-Chef in Rottenbauer

Christian Schulz (links) ist Nachfolger von Rainer Schott (rechts) als Vorsitzender der CSU Rottenbauer.
Foto: Dr. Uwe Zimmermann (CSU) | Christian Schulz (links) ist Nachfolger von Rainer Schott (rechts) als Vorsitzender der CSU Rottenbauer.

Christian Schulz wurde vom CSU-Ortsverband Rottenbauer einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 50-jährige Polizeibeamte wird Nachfolger von Stadtrat Rainer Schott, der sein Amt zur Verfügung stellte und nicht mehr kandidierte, heißt es in der Pressemitteilung der CSU.

Unter strenger Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln trafen sich die Mitglieder der CSU Rottenbauer zur Ortshauptversammlung im katholischen Pfarrheim Sankt Josef. Zur Vorbereitung der Aufstellung von Bewerbern für die Bundestagswahl und aufgrund einzuhaltender Fristen sowie anderer wahlgesetzlicher Regelungen war die Ortshauptversammlung zwingend erforderlich.

In seinem Rechenschaftsbericht legte Rainer Schott eine eindrucksvolle Bilanz  zahlreicher Aktivitäten des Ortsverbandes vor: Neujahrsempfänge, Stadtteilbegehungen sowie sonstige Veranstaltungen fanden großen Anklang in der Bevölkerung.

Die CSU Rottenbauer verfolgt weiterhin den Antrag, endlich den versprochenen Grüngürtel im Neubaugebiet Rottenbauer umzusetzen. „Es wird Zeit, dass der Grüngürtel endlich geschaffen wird, zumal die Anwohner dafür schon längst gezahlt haben“, so Schott. Der langjährige Ortsvorsitzende hatte sich auch erfolgreich für den Lückenschluss des Radweges Rottenbauer-Heidingsfeld eingesetzt, so dass man nun bald ungehindert bis zum Rathaus fahren kann.

Neuwahlen

Unter Führung des Wahlleiters Kurt Schubert folgten die Neuwahlen des CSU-Ortsverbands. Christian Schulz wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt, ebenso wie seine Vertreter Marianne Hofer, Matthias Rothkegel und Andreas Förster. Schatzmeister ist weiterhin Oliver Batta, der zusammen mit Schriftführerin Leonore Füller sowie den Beisitzern Bernd Rupprecht, Michael Fuchs, Richard Kaiser, Wolfgang Kleiner, Uwe Zimmermann und Werner Dorbath das neue Führungsteam komplettiert. Als Kassenprüfer wurden Manuela Weißenberger und Martin Dambach gewählt.

In seiner ersten Amtshandlung dankte Schulz seinem Vorgänger Rainer Schott, der die Geschicke des CSU-Ortsverbandes über 25 Jahre lang erfolgreich geleitet hatte, heißt es im Pressetext. Da weitere Dankesreden und Würdigungen coronabedingt nicht möglich waren, versprach der neue Vorsitzende Christian Schulz eine feierliche Veranstaltung des Ortsverbands, bei der der bisherige Vorsitzende Schott standesgemäß verabschiedet werden soll und sich der neue Vorstand den Bürgern vorstellen werde. „Natürlich erst nach Corona – aber dann richtig“, so Schulz.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Rottenbauer
Bevölkerung
Bürger
CSU
CSU-Ortsverbände
CSU-Vorsitzende
Kurt Schubert
Michael Fuchs
Mitglieder
Neuwahlen
Rainer Schott
Uwe Zimmermann
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Wahlen zum Deutschen Bundestag
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!