Würzburg

Corona: Bayern schließt Schulen, Besucherstopp in Altenheimen

Die Schulen in Bayern bleiben ab Montag bis zum Ende der regulären Osterferien geschlossen. Zugleich werden Besuche in Alten- und Pflegeheimen weitgehend verboten.
Auch wenn die Klassenzimmer in Bayern in den nächsten Wochen leer bleiben, soll eine Grundversorgung der Schüler mit Lehrstoff stattfinden.
Foto: Jonas Güttler, dpa | Auch wenn die Klassenzimmer in Bayern in den nächsten Wochen leer bleiben, soll eine Grundversorgung der Schüler mit Lehrstoff stattfinden.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus greift der Freistaat zu drastischen Maßnahmen: Ab Montag sind sämtliche Schulen in Bayern geschlossen. Betroffen sind auch Kindergärten und Kitas. Dies gab Ministerpräsident Markus Söder am Freitag auf einer Pressekonferenz bekannt. "Das gilt bis zum Ende der regulären Osterferien am 20. April." Söder rät, die Betreuung der Kinder "nicht bei Omas und Opas" zu organisieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!