Würzburg

Corona-Impfung: Trotz Hindernissen läuft die Registrierung

Über ein Zehntel der Einwohner in Stadt und Landkreis Würzburg haben sich bereits für die Corona-Impfung registrieren lassen. Die Impfstoffversorgung läuft schleppend.
Die Registrierung für die Corona-Impfung läuft auch in Stadt und Landkreis Würzburg weiterhin nicht reibungslos. Das eigentliche Problem aber bleibt die Verfügbarkeit des Impfstoffs.
Foto: Lukasz Gagulski (dpa) | Die Registrierung für die Corona-Impfung läuft auch in Stadt und Landkreis Würzburg weiterhin nicht reibungslos. Das eigentliche Problem aber bleibt die Verfügbarkeit des Impfstoffs.

Bei allen Negativ-Schlagzeilen über Probleme mit der Online-Registrierung zur Corona-Impfung, über die überlastete Telefon-Registrierung und die schleppende Vergabe von Impfterminen - rund 5064 Bewohner von Stadt und Landkreis Würzburg haben mit Stand von Donnerstag, 28. Januar, ihre erste Impfung erhalten. Hinzu kommen über 1000 Beschäftigte in Kliniken in Würzburg und Ochsenfurt. 32 000 Impfwillige haben sich bereits registrieren lassen und warten, je nach Verfügbarkeit des Impfstoffs, auf einen Termin. Das entspricht mehr als einem Zehntel der insgesamt 292 757 Einwohner in Stadt und Landkreis.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung