Würzburg

MP+Corona-Lage: Die Region Würzburg im bayerischen Vergleich

Stadt und Landkreis Würzburg stehen im Corona-Vergleich weiterhin relativ gut da. Wie die aktuelle Lage in der Region ist und in welchen Gemeinden es Auffälligkeiten gibt.
Aufgrund der verhältnismäßig guten Inzidenz-Werte sind Geschäfte in Stadt und Landkreis Würzburg aktuell jeweils unter Auflagen geöffnet. Im Bild die Würzburger Innenstadt.
Foto: Silvia Gralla | Aufgrund der verhältnismäßig guten Inzidenz-Werte sind Geschäfte in Stadt und Landkreis Würzburg aktuell jeweils unter Auflagen geöffnet. Im Bild die Würzburger Innenstadt.

Die relativ gute Corona-Entwicklung der vergangenen Monate in der Region Würzburg setzt sich fort: Der Landkreis Würzburg liegt am Montag laut Robert Koch-Institut (RKI) mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 65,9 pro 100 000 Einwohner auf Platz vier der bayerischen Kreise mit der niedrigsten Corona-Inzidenz. Die Stadt Würzburg liegt demnach etwas abgeschlagen mit einer Inzidenz von 114,1 immerhin noch auf Platz 32 der 96 vom RKI gelisteten Kreise.Eine bessere Inzidenz als der Landkreis Würzburg haben in Bayern am Montag nur die Landkreise Landsberg am Lech (64,0), Starnberg (65,9) und Lindau (65,9).

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat