Würzburg

Corona und Würzburger Tafel: Einkäufe werden nach Hause geliefert

Während die Würzburger Tafel wegen Corona vorübergehend geschlossen ist, hat ein Netzwerk aus Gemeinschaften und Vereinen mit dem Sozialreferat eine Versorgung initiiert. 
In Würzburg hat sich unter Federführung der Stadt ein Netzwerk zusammengeschlossen, das Tafelbezieher direkt mit Lebensmitteln beliefert (Symbolfoto). 
Foto: Ina Fassbender | In Würzburg hat sich unter Federführung der Stadt ein Netzwerk zusammengeschlossen, das Tafelbezieher direkt mit Lebensmitteln beliefert (Symbolfoto). 

Schon seit fast einer Woche läuft die Versorgung der Tafelbezieher in Würzburg mit Lebensmitteln wieder. Ein Netzwerk aus Würzburger Vereinen und Gemeinschaften unter der Federführung des Sozialreferats hat sich der hilfsbedürftigen Menschen angenommen. Denn: Die Tafel hat wegen der raschen Verbreitung des Coronavirus seit Mitte März bis voraussichtlich 19.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung