Würzburg

MP+Corona-Vergleich: Die aktuelle Pandemie-Belastung der Region Würzburg

Wie stehen Stadt und Landkreis Würzburg im aktuellen Corona-Vergleich? Und wie sehr sind die Krankenhäuser belastet? Die wichtigsten regionalen Fakten im Überblick.
Trotz insgesamt relativ niedriger Corona-Zahlen der Region Würzburg sind die Abstands-Regeln weiterhin gültig. Das Gesundheitsamt warnt: 'Die Pandemie ist noch nicht vorbei.'
Foto: Archivbild Johannes Kiefer | Trotz insgesamt relativ niedriger Corona-Zahlen der Region Würzburg sind die Abstands-Regeln weiterhin gültig. Das Gesundheitsamt warnt: "Die Pandemie ist noch nicht vorbei."

Am Donnerstag liegt die Corona-Inzidenz laut Robert Koch-Institut (RKI) in der Stadt Würzburg bei 18,8 pro 100 000 Einwohner. Für den Landkreis meldet das RKI einen Wert von 6,8. Damit schneidet die Stadt im deutschland- und bayernweiten Vergleich relativ schlecht ab. Der Landkreis hingegen steht verhältnismäßig gut da.Für Bayern meldet das RKI einen Wert von 11,8. Nur noch zwei Kreise haben eine Inzidenz von 0,0 – die Stadt Hof und der Landkreis Bayreuth. Den schlechtesten Wert hat die Stadt Bamberg mit 33,6. Die Stadt Würzburg weist von allen unterfränkischen Kreisen den schlechtesten Wert auf.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat