Unterpleichfeld

Das Gewerbegebiet "Windmühle" soll erweitert werden

Am nördlichen Ortsausgang von Unterpleichfeld soll das "Medical Center Windmühle" gebaut werden. Die Gemeinde wird dafür auf eigene Kosten und als Service zusätzliche Parkplätze erstellen.
Foto: Irene Konrad | Am nördlichen Ortsausgang von Unterpleichfeld soll das "Medical Center Windmühle" gebaut werden. Die Gemeinde wird dafür auf eigene Kosten und als Service zusätzliche Parkplätze erstellen.

Das Gewerbegebiet "Windmühle" am südlichen Ortsausgang Unterpleichfeld wird erweitert. Dafür ist eine zweite Änderung des Bebauungsplans nötig. Das Ingenieurbüro Röschert hat einen Vorentwurf erstellt, der in der Gemeinderatssitzung diskutiert wurde. Die Erweiterung betrifft zwei Teilflächen, die von der Gemeinde bereits verkauft wurden.

Gesprächsbedarf gab es bei der Fläche, die für Parkplätze für das künftige Ärztehaus mit seinen acht Parteien vorgesehen sind. Nach den aktuellen Plänen wird die Gemeinde 45 davon auf eigene Kosten "als Serviceleistung" erstellen. "Das Ärztehaus wird seine gesetzlich vorgeschriebenen Parkplätze selbst bauen", versicherte Bürgermeister Alois Fischer.

Mit den eigenen Stellplätzen will die Gemeinde nicht nur für ausreichende Parkplätze am Ärztehaus mit Apotheke sorgen, sondern auch dem Parkplatznotstand im Ort entgegenwirken und Stellplatzablösungen ermöglichen. Es soll jedoch verhindert werden, dass sich "Dauerparker" auf die künftigen Stellplätze stellen. Das soll mit baulichen Maßnahmen, Schranken oder dergleichen reglementiert werden.

Grünstreifen kam gut an

Der 35 Meter breite Grünstreifen als südwestliche Abgrenzung zum Gewerbegebiet "Windmühle" kam bei den Ratsmitgliedern gut an. Dessen konkrete Gestaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Auch die modernen Lösungen für das Oberflächenwasser gefielen. Das Regenwasser wird an vier Stellen gesammelt, es läuft in ein Rückhaltebecken und von dort in den Bach.

Die Mitglieder des Gemeinderats beschlossen einstimmig Aufstellung des Bebauungsplans der zweiten Änderung des Gewerbegebiets "Windmühle".

Über die Neuregelung der Abstandsflächen in der Bayerischen Bauordnung war noch kein Beschluss nötig. Geschäftsstellenleiter Bäumel informierte über die Gesetzesänderung zum 1. Februar dieses Jahres und fragte nach der weiteren Vorgehensweise. Vor dem Inkrafttreten haben die Gemeinden nämlich die Möglichkeit, eine eigene Satzung zum Abstandsflächenrecht zu erlassen.

Ziel der Änderung der Bayerischen Bauordnung ist es zum einen, die Dauer von Bauanträgen zu verkürzen und die Innerortsverdichtung zu erleichtern. Dem Unterpleichfelder Gemeinderat ist vor allem eine flexible Bauordnung wichtig, weil "wir den Bauherren nicht so viel vorschreiben wollen". Zum Abstandsflächenrecht muss noch ein Beschluss gefasst werden.

Alle vier Anträge bewilligt

Unter dem Punkt "Verschiedenes" ging es um den Baufortschritt im Gruppenraum des Kindergartens sowie um die bei der Allianz Würzburger Norden eingereichten Maßnahmen für das Regionalbudget 2021. Alle vier eingereichten Anträge für kleinere Maßnahmen im Sinne des Regionalbudgets wurden bewilligt.

In Burggrumbach gibt es Zuschüsse für eine Lichtsteueranlage der Theatergruppe und ein Pflanzprojekt der Kirchenstiftung im Burggraben. In Unterpleichfeld wird der Verein "Rollywood – Verein für kreative Inklusion" beim Projekt Fassadenkino unterstützt und eine Kreuzwegstation am nördlichen Ortsausgang saniert.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Unterpleichfeld
Irene Konrad
Alois Fischer
Bauanträge
Bauherren
Bauordnungen und Bauordnungsrecht
Bebauungspläne
Burggrumbach
Gesetzesänderungen
Ingenieurbüros
Pläne
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!