Das Schloss als Christusbetrieb?

Auf unerwartet große Resonanz stieß die von der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde organisierte Veranstaltung zum Thema "Universelles Leben".

Rund 200 Besucher aus der Marktgemeinde und den umliegenden Orten hatten sich in der Deutschherrn-Halle eingefunden. Das Bedürfnis nach Information, das anschaulich und umfassend der Weltanschauungsbeauftragte der Diözese Würzburg, Pfarrer Alfred Singer, befriedigte, resultiert aus dem Verkauf des Gelchsheimer Schlosses. Wie am 13. Januar dieses Jahres berichtet, erwarb der Würzburger praktische Arzt Dr. Rainer Graf das bisher als Wohn- und Erholungszentrum für Rollstuhlfahrer genutzte Anwesen, um dort eine Kurklinik mit Arztpraxis, Physiotherapie und ein Café einzurichten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!