Würzburg

MP+Demo in Würzburg: Hitzige Debatten zwischen "Querdenkern" und Grüner Jugend

Bei einer Versammlung vor dem Würzburger Dom kam es teilweise zu hitzigen Debatten zwischen "Querdenkern" und Grüner Jugend. Warum die Polizei dies explizit begrüßt.
Vor dem Würzburger Dom entstanden zwischen 'Querdenkern' und Demonstrierenden der Grünen Jugend (rechts) am Montag teils hitzige Debatten. Es blieb jedoch friedlich.
Foto: Thomas Obermeier | Vor dem Würzburger Dom entstanden zwischen "Querdenkern" und Demonstrierenden der Grünen Jugend (rechts) am Montag teils hitzige Debatten. Es blieb jedoch friedlich.

Wieder einmal fanden am Montagabend mehrere Versammlungen in der Würzburger Innenstadt statt. Die Grüne Jugend hatte Kundgebungen am Unteren Markt und vor dem Dom unter dem Motto "Querstellen gegen Querdenken" angemeldet, rund 50 Personen hatten sich nach Angaben der Polizei dort versammelt. Auf dem Online-Nachrichtendienst Telegram hatten "Querdenker" für einen unangemeldeten Aufzug am Würzburger Dom mobilisiert, rund 80 Personen waren laut Polizei gekommen.