Würzburg

MP+Demo in Würzburg: "Wir können uns die Reichen nicht mehr leisten"

"Wer hat, der gibt": Im Rahmen des bundesweiten Aktionstags fand am Samstag auch in Würzburg eine Demonstration statt. Gefordert wurden Umverteilung und mehr soziale Gerechtigkeit.
'Wer hat der gibt': Zu dem bundesweiten  Aktionstag demonstrierten Menschen auch in Würzburg.
Foto: Silvia Gralla | "Wer hat der gibt": Zu dem bundesweiten  Aktionstag demonstrierten Menschen auch in Würzburg.

"Wer hat, der gibt" – unter diesem Motto sind am Samstag bundesweit Menschen auf die Straße gegangen und haben mehr soziale Gerechtigkeit in Deutschland gefordert. In Würzburg gingen etwa 50 Menschen auf die Straße und zogen vom Hauptbahnhof aus durch die Innenstadt. Zentrale Forderung der Demonstration war die stärkere Beteiligung von Reichen an der Finanzierung der Corona- und der Klimakrise.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!