Würzburg

Der Ausländerbeirat will so divers wie möglich sein

Für die Wahl des Ausländer- und Integrationsbeirat der Stadt Würzburg werden noch  Kandidaten gesucht. Unser Symbolbild entstand bei der Weihnachtsfeier des Ausländerbeirats im Jahr 2016.
Foto: Daniel Peter | Für die Wahl des Ausländer- und Integrationsbeirat der Stadt Würzburg werden noch  Kandidaten gesucht. Unser Symbolbild entstand bei der Weihnachtsfeier des Ausländerbeirats im Jahr 2016.

Kandidatinnen und Kandidaten gesucht: Mit neun Monaten Verspätung wird am 28. März 2021 Würzburgs neuer Ausländer- und Integrationsbeirat der Stadt gewählt. Laut Satzung muss die Wahl eigentlich innerhalb von vier Monaten nach der Kommunalwahl stattfinden, das hat in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie aber nicht geklappt. Würzburg war 1995 die letzte Großstadt in Bayern, in der ein vorläufiger Ausländerbeirat gegründet wurde. Noch im selben Jahr erhielt das Gremium den ersten Würzburger Friedenspreis, 1996 wurde der Beirat von den ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern zum ersten Mal offiziell gewählt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!