Würzburg

Der DGB Unterfranken lädt zu zehn Kundgebungen zum Tag der Arbeit ein: "Gemeinsam Zukunft gestalten"

'Wir erwarten insgesamt mehrere Tausend Teilnehmende', sagt Unterfrankens DGB-Geschäftsführer Frank Firsching mit Blick auf den Tag der Arbeit.
Foto: Werner Bachmeier | "Wir erwarten insgesamt mehrere Tausend Teilnehmende", sagt Unterfrankens DGB-Geschäftsführer Frank Firsching mit Blick auf den Tag der Arbeit.

„Der DGB Unterfranken lädt zu zehn Kundgebung zum Internationalen Tag der Arbeit in diesem Jahr", so der Regionalgeschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), Frank Firsching in einer Pressemitteilung des DGB. Firsching weiter zum Tag der Arbeit am Sonntag, 1.Mai: "Damit haben wir nach zwei mageren Corona- Jahren unsere alte Stärke wieder erreicht. Wir erwarten insgesamt mehrere Tausend Teilnehmende auf Plätzen und in Hallen, von Wörth bis Sand am Main, von Bad Neustadt bis Kitzingen.“Die Freude über das Stattfinden unserer Kundgebungen werde getrübt durch den brutalen Angriffskrieg auf die Ukraine.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!