Erlabrunn

Der Sommer der süßen Schildkrötenbabys

Überraschung bei Schildkröten-Züchter       -  Marco Kempf hält in seinem Garten in Erlabrunn junge Schildkröten in seiner Hand. Kempf züchtet seit über 35 Jahren Schildkröten, bisher schlüpften die Tiere immer im Brutkasten. Erstmals sind nun fünf griechische Landschildkröten beim ihm im Gehege im Freien geschlüpft und haben überlebt.
Foto: Daniel Peter | Marco Kempf hält in seinem Garten in Erlabrunn junge Schildkröten in seiner Hand. Kempf züchtet seit über 35 Jahren Schildkröten, bisher schlüpften die Tiere immer im Brutkasten. Erstmals sind nun fünf griechische Landschildkröten beim ihm im Gehege im Freien geschlüpft und haben überlebt.

Alles begann mit „Rosemarie“. Mira, die Schwester von Marco Kempf, hatte Mitte der 70er Jahre von den Eltern eine griechische Landschildkröte geschenkt bekommen – aber bald schon war es der Bruder, der das Tier hegte und pflegte. „Mein Interesse war geweckt“, sagt Kempf, der während des Studiums in Bochum erste Kontakte zu Schildkrötenzüchtern im Ruhrpott knüpfte. Ein Schildkrötenmännchen kam dazu, und bald begann Kempf in seinem Heimatort Erlabrunn (Lkr. Würzburg) mit der Zucht – mit großem Erfolg. Heute besitzt der 52-jährige Ingenieur und Gastronom neben vielen ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!