Würzburg

Die Jugend lenkt jetzt das Oberdürrbacher Narren-Floß

Nach den Ehrungen: (von links) Ingrid Ganzer vom Fastnacht-Verband Franken, Werner Scherg, Theresa Mahler, Sigrid Schubert, Tina Schnappauf und Knorrhalla-Präsident Pascal Pfeuffer.
Foto: Martina Göpfert | Nach den Ehrungen: (von links) Ingrid Ganzer vom Fastnacht-Verband Franken, Werner Scherg, Theresa Mahler, Sigrid Schubert, Tina Schnappauf und Knorrhalla-Präsident Pascal Pfeuffer.

Prächtig war die Stimmung bei der großen Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Knorrhalla Oberdürrbach in der Dürrbachtalhalle. Die rund 300 Besucher zeigten sich begeistert vom kurzweilen Programm aus Tanzvorführungen und Büttenreden. Daran hatten auch die Gastgesellschaften aus Güntersleben und Wiesentheid ihren Anteil.

„Main ahoi, die Leinen los – die Jugend übernimmt das Floß“ lautete das Motto des Abends. Lange Jahre waren Gesellschaftspräsidentin Ingrid Ganzer und Sitzungspräsident Ludwig Meckelein die Motoren des Oberdürrbacher Faschings. Jetzt wurden sie von Gesellschaftspräsident Pascal Pfeuffer und 2. Gesellschaftspräsidentin Claudia Adam abgelöst. Mit ihrem Team hatte die Jugend der Oberdürrbacher Sitzung zusätzlichen Schwung gegeben.

Oberbürgermeister als Schirmherr

Das stelle auch Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt fest, der die Schirmherrschaft für die aktuelle Knorrhalla-Session übernommen hatte. Er lobte – wie andere auch – die neuen Macher des Oberdürrbacher Faschings, insbesondere Claudia Adam, die in Ermangelung eines Sitzungspräsidenten in diese Rolle geschlüpft war.

Das Programm der Sitzung war Beweis für die gute Jugendarbeit der KG Knorrhalla, von deren 300 Mitgliedern jedes dritte jugendlich ist. Tanzmariechen und Garden erhielten großen Beifall: die Grüne Garde mit Marschtanz (Trainerinnen: Kristina Mahler, Theresa Mahler, Sophia Heim) und Schautanz (Trainerinnen: Claudia Adam, Claudia Balling, Sophia Heim, Nina Höring, Sophia Kater), die Rote Garde (Trainerinen: Sabine Gram, Steffi Keller; Betreuerinnen: Ulrike Kater, Andrea Schraub) und die Blaue Garde (Trainerin: Theresa Mahler), die sich trotz krankheitsbedingter Ausfälle den Auftritt nicht hatte nehmen lassen. Höhepunkt: der Schautanz der Roten und Blauen Garde zum Thema „Circus“ (Trainerinnen: Lena Mark, Lena Engerißer).

Talentierte Tanzmariechen

Und natürlich begeisterten auch die talentierten Knorrhalla-Tanzmariechen Janina Kersten (7 Jahre (Trainerinnen: Ingrid Ganzer, Jutta Oehrlein), Rebekka Oechsner (Trainerin: Natascha Hebling) und Julia Oehrlein (Trainerin: Ingrid Ganzer).

In der Bütt unterhielten sich Nina Söllner und Jasmin Gumbert mit viel Witz über ihre „Urlaubserlebnisse“. Die jungen Damen kommen aus dem mittelfränkischen Rottenbach, haben aber verwandtschaftliche Beziehung zur Oberdürrbacher Knorrhalla. Jonas I. aus dem Hause Wöhrl der „Knorrekopf“ der Knorrhalla, trat als jugendlicher Till von Franken auf. In dieser Rolle wird er noch im Bayerischen Fernsehen zu sehen sein, weshalb es am Samstag nicht erlaubt war, den närrischen Nachwuchs-Star zu fotografieren oder zu filmen.


Weitere Höhepunkt waren die „Gastgeschenke“ der Gastgesellschaften. So standen beim schmissigen Schautanz der Garden der Kolping-Karnevalsgesellschaft Wiesentheid über 40 Mädchen im Alter von acht bis 18 Jahren auf der Bühne. Die Eigenheimervereinigung Güntersleben hatte etwas wirklich Besonders mitgebracht: „Kontakt“, eine Gruppe von Männer im besten Alter, die Besen, Fässer, Leitern und Töpfen lautstark Rhythmus entlockten und die Besucher mit immer neuen Schlaginstrumenten verblüfften.

Zudem traten auf: die Garde der EHV Güntersleben mit einem Marschtanz, Franz Besold (Weismain) als „Vogelhändler“, Christoph Mail (Schillingsfürst) als „Politiker-Fahrer“, die Garden des TV Unterdürrbach mit dem Schautanz „Nachts im Kaufhaus“, die „Trendsportler“ Lubba und Babbo aus Oberschwappach sowie die „Allersberger Flecklashexen“, eine Gruppe junger Männer mit einem höchstartistischen Schautanz. Fünf Stunden Sitzung gingen gegen 0.30 Uhr in ihr Finale.

Auszeichnungen

Die Oberdürrbacher Ehrenpräsidentin Ingrid Ganzer hatte die Freude, für den Fastnacht-Verband Franken (FVF) Ehrungen für verdiente Knorrhalla-Mitglieder zu übergeben: FVF-Ehrennadel in Silber für Werner Scherg und Sigrid Schubert, FVF-Ehrennadel in Gold für Tina Schnappauf, Orden des Bundes Deutscher Karneval (BDK) in Silber für Walburga Schmitt und BDK-Treueabzeichen in Silber für Thersa Mahler.

Kostüm-Prunksitzung Karnevalsgesellschaft Knorrhalla e.V.       -  Die Rote und Blaue Garde der KG Knorrhalla begeisterten bei der Prunksitzung mit ihrem Schautanz zum Thema „Circus“.
Foto: Daniel Peter | Die Rote und Blaue Garde der KG Knorrhalla begeisterten bei der Prunksitzung mit ihrem Schautanz zum Thema „Circus“.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Robert Menschick
Christian Schuchardt
Eigenheimervereinigung Güntersleben
Fasching
Fastnacht-Verband Franken
Karnevalsvereine
Oberdürrbach
Prunksitzungen
Trainer und Trainerinnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!