Veitshöchheim

Die Kreidetafel hat ausgedient

Über die vorzügliche IT-Ausstattung der Grundschule Veitshöchheim freuen sich (von rechts): Bürgermeister Jürgen Götz, Rektor Stefan Dusolt, Konrektorin Julia Heres, Rathaus-IT-Mitarbeiter Hans Wagner und die Klassleiterin der 3b Studienrätin Sigrid Schneider.
Foto: Dieter Gürz | Über die vorzügliche IT-Ausstattung der Grundschule Veitshöchheim freuen sich (von rechts): Bürgermeister Jürgen Götz, Rektor Stefan Dusolt, Konrektorin Julia Heres, Rathaus-IT-Mitarbeiter Hans Wagner und die Klassleiterin der 3b Studienrätin Sigrid Schneider.

Ausgedient haben für die 300 Schüler in den 13 Klassen der Veitshöchheimer Grundschule, davon residieren vier in der Vitusschule im Altort, die klassischen Kreidetafeln. Angeschafft hat die Gemeinde als Schulaufwandsträger für jede Klasse hochmoderne internetfähige und 86 Zoll große vierfach auflösende Tafeln mit zentraler teleskopierbarer Pylonensäule und Seitentafeln. Die interaktiven Tafeln kosteten 63 000 Euro, weitere 8000 Euro die vierfach auflösende Dokumentenkameras an jedem Lehrerplatz, die durch Heranzoomen für gestochen scharfe Texte und Bilder auf der Tafel sorgen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!