Würzburg

MP+Die Unvermittelbaren mit Martin Rütter auf RTL: Unerwartete Wendung für Tierheim-Hund Axel aus Würzburg

Der ehemalige Straßenhund aus Italien findet nach vielen negativen Erfahrungen nun dank der RTL-Sendung Die Unvermittelbaren mit Martin Rütter doch ein Zuhause. Am Ende gibt es noch eine unerwartete Wendung.
Hat in der Sendung 'Die Unvermittelbaren' mit Martin Rütter ein neues Zuhause gefunden: Hund Axel aus dem Würzburger Tierheim.
Foto: Tierheim Würzburg | Hat in der Sendung "Die Unvermittelbaren" mit Martin Rütter ein neues Zuhause gefunden: Hund Axel aus dem Würzburger Tierheim.

In der dritten Folge von "Die Unvermittelbaren", einer RTL-Sendung rund um Trainer Martin Rütter, der Hunden eine neue Bleibe außerhalb des Tierheims sucht, war Axel, der Hund aus dem Tierheim Würzburg, ausgebüxt. Mit einem Großaufgebot versuchten Rütter und sein Team die entlaufene Fellnase wieder einzufangen – mit Erfolg, wie nun in der vierten und letzten Folge der Reihe zu sehen ist.Diese Folge der Show sollte eigentlich am 27. Februar im TV zu sehen sein, der Sender hatte die Ausstrahlung aber wegen der aktuellen Berichterstattung zum Krieg in der Ukraine abgesetzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!