Würzburg

Digitaler Bürgerservice: Landratsamt auf dem Weg zum E-Government

Tauschten sich über die digitale Transformation der Verwaltung aus (vonm links): Landtagsabgeordneter Manfred Ländner, EDV-Chef Martin Kuhn vom Landratsamt, Digitalministerin Judith Gerlach, Landrat Thomas Eberth, Start-Up-Gründer Julius Klingenmaier und Kreisentwicklungschef Michael Dröse.
Foto: Kathrin Klotzbach | Tauschten sich über die digitale Transformation der Verwaltung aus (vonm links): Landtagsabgeordneter Manfred Ländner, EDV-Chef Martin Kuhn vom Landratsamt, Digitalministerin Judith Gerlach, Landrat Thomas Eberth, Start-Up-Gründer Julius Klingenmaier und Kreisentwicklungschef Michael Dröse.

Seit März dieses Jahres ist Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach auch für das kommunale E-Government, sprich: für die digitale Verwaltung, zuständig, heißt es in einer Pressemitteilung. Grund genug für die Ministerin, den Austausch mit den Städten, Gemeinden und Landkreisen im Freistaat zu suchen. „Alle Ebenen sind aufgerufen, bei der Digitalisierung Gas zu geben“, sagte Gerlach mit Blick auf bürgerfreundliche Behörden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung