Würzburg

MP+Dr. Helds Corona-Tagebuch: Patientenverfügung und Intensivtherapie

"Offenbar geraten Menschen in Sorge, dass ihre Verfügung missverstanden werden könnte", sagt Matthias Held, Ärztlicher Direktor am Klinikum Würzburg Mitte. Er berichtet.
Hält seine Erfahrungen und Erlebnisse im Klinik-Alltag während der Pandemie fest: Dr. Matthias Held, Ärztlicher Direktor am Klinikum Würzburg Mitte.
Foto: Fabian Gebert | Hält seine Erfahrungen und Erlebnisse im Klinik-Alltag während der Pandemie fest: Dr. Matthias Held, Ärztlicher Direktor am Klinikum Würzburg Mitte.

Wir hatten aktuell am Montag 16 Patienten in Corona-Isolation, davon fünf intensiv-stationär. Drei werden im Juliusspital behandelt, zwei in der Missio-Klinik - wobei ein Patient unmittelbar vor der Verlegung auf die Normalstation steht.Erfreulicherweise erkennen wir einen kontinuierlichen Rückgang bei den Zahlen der stationär zu behandelnden Patienten. Das geht einher mit der Tendenz, dass auch die bundesweiten Neuinfektionsszahlen sinken. Dennoch sind sie immer noch hoch! Die Pandemie ist nicht überwunden.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat